Reisebericht Kongo am 10.2.19 in München

Reisebericht KongoAbenteuerlustig, neugierig oder schlichtweg wahnsinnig? Martin Goeth hat im Sommer 2018 den Kongo auf eigene Faust bereist! In einem Reisebericht mit Bildern wird er am 10.2.2019 um 19 Uhr im EineWeltHaus München (Schwanthaler Straße 80, 80336 München), in einem sehr persönlichen Reisebericht von seinem Wagnis berichten.

In den deutschen Medien taucht die Region fast gar nicht, und wenn, dann nur im Zusammenhang mit Bürgerkrieg, Ebola, Massakern und Hungersnot auf. Tatsächlich sind die Demokratische Republik Kongo und die Republik Kongo trotz – oder wegen? – ihres Rohstoffreichtums seit Jahrzehnten ein Hort von Chaos und Gewalt, der kaum je von ausländischen Reisenden aufgesucht wird. Dennoch locken diese Länder mit unglaublichen und bedrohten Naturschönheiten – etwa den Westlichen und Östlichen Flachlandgorillas – und faszinierenden Begegnungen mit den oft unter haarsträubenden Bedingungen lebenden Menschen.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Spenden werden für Ruandahilfe e.V. gesammelt. Zum Vortrag werden kleine Speisen nach kongolesischer Art gereicht.

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.